Mein Lebensgefährte und ich, Katharina Driesen, wohnen mit unserem Patchwork Rudel im schönen Münsterland. 

 

Meine Liebe zum Welsh Springer Spaniel begann mit gerade mal 09 Jahren. Unser zweiter Familienhund war ein wunderschöner schokobrauner Englisch Cocker Spaniel Rüde "Jasper vom Haus-Helenenruh". Durch ihn sind wir zum Jagdspanielklub gekommen und traten in die Bezirksgruppe Krefeld ein.
Bei unserer ersten Wanderung sah ich die Welsh Springer Spaniel von Lucy und Jürgen Wallat. Ich verliebte mich sofort in ihren traumhaft hübschen Rüden  "Noah von der Ruraue" . Und war durch sein bestechendes Wesen mit dem Welsh Virus infiziert. 
Eine Freundschaft entstand und Jürgen und ich "teilten" uns Noah. Wir sagten immer, dass einem das Vorder- und dem anderen das Hinterteil gehören würde. Ich war sehr stolz und besonders glücklich, dass ich Noah bei Wanderungen und Klubabenden "als meinen Hund" haben durfte. Er war so liebenswert und sanft. Sobald wir uns sahen waren wir die dicksten Freunde. Schon damals habe ich immer gesagt, "wenn ich einmal groß bin, möchte ich auch einen Welsh Springer Spaniel haben, der so ein tolles Wesen hat wie Noah. "
Ich bin sehr froh, dass meine erste eigene Welsh Springer Spaniel Hündin " Awesome Alice von der Ruraue" meinen Erwartungen von der Zeichnung und besonders, und das ist viel wichtiger, vom Charakter genau meinen Vorstellungen entspricht. 


Mit den Jahren wuchs die Freundschaft zwischen Lucy, Jürgen und mir.  Als ich 15 Jahre alt war, entstand in mir der Wunsch Welsh Springer Spaniel zu züchten um die Linie "von der Ruraue" weiterführen zu können. 
Wir haben uns dazu entschlossen, dass ich mit Lucy und Jürgens Hilfe einen eigenen "Zwingernamen" mit dem Bezug zu ihrem "von der Ruraue" gründe, um ihre Linie, soweit mir möglich, weiterzuführen. So entstand "BRINKFIELDS...FROM RURAUENROOTS" . Aus den Wurzeln der Ruraue. 
Ich freue mich sehr darüber, so langjährig erfahrene Welsh Springer Spaniel Züchter an meiner Seite zu wissen. 

Als Alice 4 Monate alt war, fing ich bei Gundogs Choice  , Kristina Räder ,mit Gehorsamstraining an. Nach dem Zahnwechsel ging es mit kleinen Dummy Apports in die Dummyarbeit über. Hier zeigt sich Alice Leidenschaft in den verschiedenen Aufgaben.  
Durch meinen Freund, Michael, der Berufsjäger ist, wurde das Thema Jagd präsenter und der Wunsch mit Alice jagdlich zu arbeiten intensiver. 
Ich bin gespannt, wo uns unser gemeinsamer Weg noch hinführt, gute Veranlagungen zeigt sie. 

Der Welsh Springer Spaniel ist meiner Meinung nach ein Hund, der kognitiv ausgelastet werden möchte. Sei es durch Dummytraining, seinem Ursprung  die Jagd, Mantrainling, Tricks oder vieles mehr... Hauptsache sie können Arbeiten und ihrem Besitzer gefallen. Sie sind sehr intelligent , agil, freundlich und eigensinnig. Ein Hund, der mitdenkt und in manchen Situationen erst einmal schaut, ob sein Weg nicht eher der richtige sei als den, den Frauchen meint. Wenn man sich darauf einstellt, ist er der beste Partner, den man sich vorstellen kann.
Der Welsh Springer Spaniel ist ein Familienhund, ein treuer Wegbegleiter und ein hervorragender Kuschelpartner. Draußen agil, drinnen ruhig. 

Ist man einmal von dem Welsh Springer Spaniel Virus infiziert und von seiner Schönheit und ihrem Charakter verzaubert, will man sie ein Lebtag an ihrer Seite wissen.